Makrelenfilet

ab:  1,89

Grundpreis:  1,89 / 100 g

Ob Grillen, braten, dünsten oder räuchern – die Makrele ist ein sehr guter Speisefisch mit vielen Zubereitungsmöglichkeiten. Eine der beliebtesten Varianten ist unsere kaltgeräucherte Makrele mit rötlichem Fleisch, super aromatisch und einfach lecker. Die Makrele ist vergleichsweise leicht zu entgräten, sorgt mit dem hohen Fettanteil (ca. 12%) für vollen Geschmack und ist reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren.

Sie erhalten ein Makrelenfilet am Stück (wie auf dem Bild).

 

Lieferzeit: ab Versand max. 2 Werktage (Versandtage: Mo., Di., Mi.)

Auswahl zurücksetzen
Produkt enthält: 100 g Art.-Nr.: k.A. Kategorien: ,

Beschreibung

Info – Makrelenfilet

Die Makrele ist ein Schwarmfisch aus den Küstengewässern. Der Name stammt aus dem Altfranzösischen „maquerel“ und dem Mittelniederländischen „macereel“, von wo es ins Mittelhochdeutsche als „macrel“ entlehnt wurde. Eine ursprünglichere Abstammung aus dem Lateinischen ist unter Experten umstritten. Die wissenschaftliche Bezeichnung lautet „Scomber scombrus“.

Erscheinung

Eine ausgewachsene Makrele ist durchschnittlich 30 bis 50 cm lang und kann ein Alter bis zu siebzehn Jahren erreichen. Als eine der wenigen Fischarten kommt die Makrele ohne Schwimmblase aus, was einerseits einen schnellen Wechsel der Wassertiefe ohne Druckausgleich ermöglicht, andererseits aber ständig Bewegung für den nötigen Auftrieb erfordert. 

Ernährung: Plankton, Fischbrut von Heringen, Dorschen oder Sprotten

Vorkommen

Makrelen finden sich in den Küstengewässern der Nordsee und in Nordamerika sowie im Mittelmeer und Schwarzen Meer.

Nachkommen: Die Irische See und der Weststrand der Norwegischen Rinne bieten den Nordseemakrelen optimale Bedingungen als Brutstätte.

Fischbestand

Schon seit den 1950er Jahren ist der Bestand von Makrelen auf sehr niedrigem Niveau und die Bestände sind bis heute überfischt, weshalb die Fischart durch Anlandegrößen und Höchstfangquoten geschützt wird. Entsprechend sind die Fangzonen und Fangzeiten während der Makrelen-Saison von Juni bis Mitte Februar begrenzt.

Die gezielte Makrelenfischerei liefert kaum Beifang wie kleine Meeressäuger und auch der Meeresgrund wird von den Fangvorrichtungen nicht belastet. Allerdings sind Makrelen häufig selbst Beifang anderer Fischereien. Müssen diese wegen der Fangbegrenzungen zurück ins Meer geworfen werden, besteht kaum noch eine Überlebenschance für die Fische und der Bestand wird zusätzlich bedroht.

Besonders nachhaltig sind die Langleinenfänge aus Südwest-England, die für ihre bestandserhaltende Fischerei mit dem MSC-Siegel ausgezeichnet sind.

Verzehr

Die Makrele wird oftmals im Ganzen angeboten oder als heißgeräuchertes Filet. Ebenfalls sehr beliebt sind Makrelen in der Konservendose, eingelegt ist Öl oder Tomatensoße. In Süddeutschland und Österreich wird die Makrele je nach Region auch als „Steckerlfisch“ zubereitet.

Makrelen hatten 2014 einen Anteil von 2,1 Prozent am deutschen Fischverbrauch (vorläufige Schätzung).

Zusätzliche Information

Gewicht 0.100 g
Rächerung

kaltgeräuchert

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Makrelenfilet”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.